„AwtoWAS“ stellt eine Sportversion der „Lada Kalina“ vor

Die sportliche Modifizierung des am weitesten verbreiteten Autos Russlands wird Anfang Juni dem

Publikum vorgestellt werden. „Wir werden den Wagen auf der Rennstrecke 'Moscow Raceway' zusammen mit WTCC in Moskau vorstellen“, sagte der Leiter der Sportprojekte von „Lada Kalina“ Wladislaw Neswankin gegenüber „Avtorambler“.

Ihm zufolge werden derzeit zwei Versionen der "Lada Kalina Sport" ausgearbeitet, mit je 120 und 140 PS. Die Preise für die beiden Modifizierungen werden bislang nicht genannt. Verkauft werden beide Versionen bereits ab Juli. Die Produktion der sportlichen „Lada Kalinas“ wird vom Tochterunternehmen von „AwtoWAS“ „Lada Sport“ übernommen.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland