Russland zeigt Raumsonden in Berlin

Bei der internationalen Messe ILA 2014, die am 20. Mai in Berlin beginnt, wird die russische

Raumfahrtbehörde Roskosmos neue Raumsonden präsentieren.

Insbesondere geht es um die Projekte Luna-Glob und Luna-Resurs. Sie zielen darauf ab, die Polargebiete des Mondes zu erforschen. Russische Raumsonden sollen dabei Landestationen absetzen.

Ein weiteres Projekt ist das Weltraumteleskop Spektr-UV, bekannt auch als World Space Observatory-Ultraviolet. Daran arbeiten mehrere Länder mit Russland an der Spitze.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland