Lawrow: Russland findet Alternative zu Visa und MasterCard

Falls die Kreditkartengesellschafen Visa und MasterCard den russischen Markt verlassen, wird

Russland eine Alternative finden. Das sagte Außenminister Sergej Lawrow in einem Bloomberg-Interview.

In Russland und weiteren Ländern gebe es genug Fachleute, die sich auf diesem Gebiet auskennen. Die beiden Kreditkartenunternehmen seien indes besorgt darüber, dass sie ihre russischen Kunden verlieren könnten, so Lawrow.

Die beiden Unternehmen hatten zuvor einen möglichen Marktausstieg angekündigt, sobald in Russland ein Gesetz in Kraft tritt, das die Gründung einer nationalen Kreditkartengesellschaft einleiten soll. In diesem Fall werde das Russland-Geschäft nicht mehr rentabel sein, so das Argument.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland