Conchita Wurst kommt nach Moskau

Der österreichische Sieger von „Eurovision 2014“ wird Ende Mai nach Moskau kommen können. Der Sänger Tom Neuwirth, der unter dem Künstlernamen Conchita Wurst auftritt, plant, auf der After-Party des Song-Contests in Moskau aufzutreten. Der Durchführungsort der Veranstaltung wird streng geheim gehalten.

„Vor ein paar Tagen habe ich persönlich mit Conchita gesprochen. Sie findet, dass Russland ein sehr romantisches Land ist und sie hat hier viele Fans: Nicht umsonst wurde ihr der dritte Platz in der „Nationalabstimmung“ zugesprochen“, sagte der Promoter russischer Partys von „Eurovision“ Dmitrij Melnikow. Seinen Worten zufolge gibt es aufgrund der besonderen Einstellung zu Wurst in Russland eine Reihe von Bedingungen von ihrer Seite. „Das Wichtigste ist vollkommene Sicherheit und Verschwiegenheit“, stellte er fest.

Zuvor wandte sich der Abgeordnete von der Partei „Einiges Russland“ an das Kulturministerium mit der Anfrage „...dem Sänger Tom Neuwirth Konzerte in Russland zu verbieten“. Er erhielt jedoch aus dessen Pressedienst die Antwort: „...zur Kompetenz des Kulturministeriums gehören keine Verbote der Einreise bärtiger Frauen oder Männer nach Russland“.

Im Mai verbot die Stadtverwaltung Moskaus den „bärtigen Marsch“ zu Ehren von Conchita Wurst. Die Einladung des „Eurovision“-Siegers zu einer Ehrung mit alljährlichen Musikprämien plante der russische Fernsehkanal „Mus-TV“. Doch nach dem Sieg Conchita Wursts ließen die Organisatoren von diesem Vorhaben.

 

Nach Materialien von Gazeta.ru und Rossijskaja Gazeta

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland