70 Prozent SPIEF-Teilnehmer kommen aus EU und USA

Die Zusammensetzung der Teilnehmer am Petersburger Internationalen Wirtschaftsforum ist

ungeachtet des Drucks seitens der US-Administration repräsentativ. Das teilte der Berater des Präsidenten Russlands, Juri Uschakow, mit.

Seinen Worten zufolge werde es möglicherweise weniger namhafte Persönlichkeiten geben. Doch insgesamt seien alle auf dem russischen Markt tätigen Unternehmen präsent.

Das 18. Petersburger Wirtschaftsforum wird vom 22. bis 24. Mai über die Bühne laufen. Die Teilnehmerliste hat sich in den letzten Wochen beachtlich gelichtet. Die Leiter vieler internationaler Unternehmen haben auf ihre Teilnahme am Forum aus Protest gegen Russlands Politik gegenüber der Ukraine verzichtet.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland