Russland bricht Beziehungen mit PACE offiziell ab

Moskau hat die Parlamentarische Versammlung des Europarats (PACE) offiziell benachrichtigt, dass Russland die Beziehungen damit einstellt und auf die Teilnahme an der Sommersitzung verzichtet,

meldet der Leiter des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma Alexei Puschkow.

„In der Meldung wird die russische Stellungnahme zur Krim und der Ukraine-Krise begründet und die Entscheidung von PACE, der russischen Delegation eine Reihe von Vollmachten zu entziehen, Kritik ausgesetzt. Es wird auch unterstrichen, dass Russland auf den Dialog nicht verzichtet, aber die Sanktionen zurückweist, weil sie die Zusammenarbeit verhindern“, sagte Puschkow.

Im April verabschiedete PACE eine antirussische Resolution wegen der Krim-Eingliederung ins Land.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland