Ticketverkauf für die russische Etappe der Formel 1 in Sotschi gestartet

Am Freitag den 30. Mai startete der Ticketverkauf für die russische Etappe der Meisterschaft von Formel-1, die am 12. Oktober in Sotschi stattfindet. Nach dem Stand von 15:00 Moskauer Zeit hatten die Organisatoren des Rennens ca. 20% aller Tickets verkauft. Darüber erzählte Sergej Worobjow, der Vize-Generaldirektor der Gesellschaft "Omega", die das Ereignis organisiert, gegenüber der Zeitung Vedomosti. Diese Tickets wurden, seinen Worten zufolge, an Privatpersonen verkauft. Außerdem wurde eine „bedeutende Zahl" an Voranmeldungen für Gruppenfahrten registriert. Hoch ist die Nachfrage auch bei den Firmen: Derzeit werden „tausende" Tickets auf Anfrage der Unternehmen bereitgestellt, eine große Nachfrage haben auch „all-inclusive"-Fahrten.

Insgesamt sind auf der Strecke von Sotschi ca. 46.000 Zuschauer geplant. Insgesamt sollen während des Renn-Wochenendes, nach Einschätzungen Worobjows, 100.000 Menschen den Olympiapark besuchen, in dem das Hauptrennen und andere Veranstaltungen des Grand-Prix stattfinden werden (Ersatzrennen, Konzerte u.a.). Die Organisatoren erwarten, dass wegen der Grenze nicht über 20% der Besucher Fans sein werden.

„Nach dem Nachfragenhöhepunkt am Freitag [erster Ticketverkaufstag] sehen wir eine immer weiter wachsende Zahl der verkauften Plätze und sind völlig sicher, dass alle Tickets schon einige Zeit vor

dem Ereignis verkauft sein werden", sagt Worobjow. Zuvor behauptete der Promoter, er habe am 20. April über 30.000 Voranfragen für Tickets beisammen gehabt, von denen die meisten für 2-3 Plätze waren.

Für den Bau der Formel-1-Strecke werden 11 Mrd. Rubel (230 Mio. Euro) ausgegeben, sagte zuvor Gennadij Sajenko, der Direktionsleiter des „Omega"-Zentrums, das die Strecke baut. „Unsere Hauptaufgabe des Geschäfts in der Durchführung des Grand-prix' ist die Abwesenheit von Verlusten", sagt Worobjow. Nach den zwei Grand Prix' will der Promoter die „Betriebskosten komplett gedeckt" haben – über Ticketeinnahmen, Sponsoring und Dienstleistungen am Kunden.

Die Zeit bis zur Kostendeckung für den Bau der Strecke und die Lizenzen ist wesentlich länger, über einen Rückfluss dieser Aufwendungen kann man erst nach den zwei durchgeführten Grand Prix und zwei Jahren der Rennstrecke in Betrieb reden, so Worobjow.

Tickets für die Rennstrecke in Sotschi kann man auf der offiziellen Seite des Promoters unter kaufen. Verkauft werden insgesamt 7.000 Tickets für die Public-Zone (5.000 Rubel, bzw. 105 Euro), über 8.000 Tickets für die Haupttribüne (von 23.000 bis 28.000 Rubel, bzw. 484-590 Euro), 23.000 Tickets für temporäre Tribünen (von 11.000 bis 17.000 Rubel, bzw. 231-358 Euro), über 3.000 Tickets in den VIP-Logen (ab 108.000 Rubel, bzw. 2271 Euro) und 5.000 Tickets in den Paddock-Club zum Preis von ca. 212.000 Rubel (4459 Euro).

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Vedomosti.ru

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland