Gazprom verlängert Frist der Vorbezahlung für Ukraine

Der russische Gaskonzern Gazprom hat die letzte Frist der Vorbezahlung für die Gaslieferungen in die Ukraine vom 10. auf den 16. Juni verschoben, teilte der Chef des Unternehmens Alexei Miller nach dem Treffen der russischen Delegation mit dem EU-Energiekommissar Günther Oettinger mit.

Die Gasverhandlungen zwischen Russland, der Ukraine und der EU werden am Mittwoch fortgesetzt.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands.