Gasstreit: Gazprom führt Vorauszahlung für Ukraine ein

Russland wird nun sein Gas in die Ukraine nur gegen Vorkasse liefern. Dies beschloss der russische

Energieriese Gazprom, weil Kiew bis 8 Uhr MEZ seine milliardenschweren Schulden nicht beglichen hatte.

In der Nacht zum Montag waren die trilateralen Gas-Verhandlungen der Vertreter Russlands, der Ukraine und der EU-Kommission in Kiew ergebnislos zu Ende gegangen. Die Ukraine hatte Russland zuvor wegen der angespannten Lage im Osten des Landes mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen gedroht.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland