Russischer Reisender will in Marianengraben eintauchen

Der berühmte russische Abenteurer Fjodor Konjuchow (62) plant drei neue Expeditionen – eine Weltreise auf einer Yacht und mit einem Fesselballon und das Eintauchen in den Marianengraben,

der mehr als 11.000 Kilometer tief ist.

Dies erzählte er im Hauptquartier der Russischen geografischen Gesellschaft.

Fjodor Konjuchow ist unlängst von seiner bisher letzten Reise zurückgekehrt. Der Schriftsteller, Künstler, Pfarrer und Arktis-Forscher überquerte den Pazifik mit dem Einsitzer-Ruderboot "Turgojak" und brauchte dafür 159 Tage, 16 Stunden und 58 Minuten.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands