Über die Hälfte der Russen sehen keine Alternative für Putin

In den letzten zwei Jahren ist die Anzahl der Russen, die der guten politischen Perspektiven von Wladimir Putin sicher waren, um das anderthalbfache gewachsen. Dies zeigten die Ergebnisse einer Studie des Allgemeinrussischen Meinungsforschungszentrums WZIOM, meldet „News.ru“.

Wenn 2012 noch die politische Zukunft Putins 40% der Bevölkerung optimistisch auffassten, so ist dieser Wert nun auf 69% angewachsen. Diese Meinung teilte die Jugend (67%), ältere Personen (71%), die Einwohner Moskaus und St. Petersburgs (76%) und der Landbevölkerung (68%).

In den Wahlen 2018 würden drei Viertel der Bevölkerung ihre Stimme für Putin abgeben. Dabei sagten 54% der Respondenten, dass sie keine Alternativen zum aktuellen Präsidenten sehen. 27% erwarten das Aufkommen einer alternativen politischen Figur in der nächsten Zeit und nur 8% finden, dass es einen solchen Politiker bereits gibt.

Die letzte Kulmination der massenweisen Unterstützung Putins fiel auf den August 2008 und war von einer Welle patriotischer Gesinnungen hervorgerufen, die mit dem Krieg in Georgien zusammenhing, erzählte Lew Gudkow gegenüber "Slon.ru“.

Nun wächst das Ranking des Kremls wegen der Situation in der Ukraine, findet er. Seiner Ansicht nach wird Putins Ranking bis November langsam sinken und auch das Aufheizen der äußeren Gefahr würde da keine langfristigen Auswirkungen zeigen.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland