Moskau sucht Investoren aus Deutschland

Die Stadt Moskau warb diese Woche in Bonn, Frankfurt und Berlin um Investoren. Auf der Abschlussveranstaltung in Berlin ging es vor allem um konkrete Projekte auf dem Energiesektor, beispielsweise bei der Straßenbeleuchtung. 

Anatoly Valetov, stellvertretender Leiter der Abteilung für außenwirtschaftliche und internationale Beziehungen der Stadt Moskau, berichtete über das günstige Investitionsklima seiner Stadt und über die Vorteile, die eine Kooperation mit der russischen Metropole bieten kann. Alexander Averianov, Key Account Director bei Siemens Russia, sprach über die positiven Erfahrungen seines Unternehmens mit der Produktionslokalisierung auf dem russischen Markt. Jörg Dreger, Gründer des Consultingunternehmens Dreger Group GmbH, stellte deutsch-russische Kooperationen im Bereich Neue Technologien vor.

Im Interview mit RBTH hob Anatoly Valetov hervor, dass nicht nur Großunternehmen als Investoren in Russland gesucht würden, auch kleine und mittelständische Unternehmen seien ausdrücklich

willkommen. Auch diese könnten von Subventionen und günstigen Krediten profitieren. Moskau habe spezielle Programme für ausländische Investoren zu bieten.

Der nächste Deutschlandbesuch einer Delegation der Moskauer Stadtverwaltung ist anlässlich der Messe EXPO REAL, der internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen, die vom 6. bis zum 8. Oktober 2014 in München stattfindet, geplant. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland