Passagierflugzeug in Ostukraine abgestürzt

Eine Boeing 777 der Malaysian Airlines, die aus Amsterdam nach Kuala Lumpur unterwegs war, ist im Gebiet Donezk, 60 Kilometer von der Grenze zu Russland, verunglückt.

An Bord waren 283 Fluggäste und 15 Besatzungsmitglieder. Nach vorläufigen Angaben kamen alle Insassen ums Leben. Das ukrainische Militär bestätigte den Vorfall.

Der Funkkontakt mit dem Flugzeug, das aus Amsterdam nach Kuala Lumpur unterwegs war, brach um 16.20 Uhr Ortszeit ab. Die Gebietsverwaltung von Donezk gab bekannt, dass sich das Flugzeugwrack

bei der Siedlung Grabowo befinde. Das Gebiet sei unter der Kontrolle der bewaffneten Regierungsgegner.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko forderte eine Untersuchung des Vorfalls durch ein internationales Fachgremium.

„Der russische Präsident Wladimir Putin hat US-Präsident Barack Obama die kürzlich eingegangene Mitteilung der Fluglotsendienste über den Absturz der malaysischen Maschine in der Ukraine telefonisch übermittelt" heißt es in einer Mitteilung des Kreml-Pressedienstes.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Stimme Russlands.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland