Russische Fluggesellschaften fliegen nicht mehr über der Ukraine

Wegen des Absturzes des Flugzeugs Boeing 777-200 Malaysia Airlines auf dem Territorium der Ukraine, der nicht weit von der russischen Grenze gefallen ist, stellen russische Fluggesellschaften die Flüge im Luftraum der Ukraine ein, erklärte föderale Agentur für Lufttransport gegenüber Gazeta.ru. Die Flugwege werden auf Umwegen durch die Flugräume anderer Nachbarstaaten verlegt, die die Sicherheit auf ihrem Territorium gewährleisten. 

Außerdem werden die Entscheidungen getroffen, was ordentliche Flüge nach der Ukraine angeht. Aeroflot annullierte einige Flüge nach Odessa und Kiew.

Nach den Angaben der russischen Fluggesellschaften sei die Wiederaufnahme der Flüge im Himmel über der Ukraine  erst dann möglich, wenn die Sicherheit der Flüge im Luftraum  der Ukraine unbedingt garantiert werde.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland