Russland vereinfacht Visaverfahren für Formel 1

In der Administration der Region Krasnodar meldete man, dass aufgrund einer Entscheidung des russischen Außenministeriums für die ausländischen Gäste des Wettrennens ein vereinfachtes System der Visavergabe gelten wird. Außerdem werden die Organisatoren des ersten Grand Prix der Formel 1in Russland ein Abkommen mit der russischen Eisenbahn über einen kostenlosen Transfer der Zuschauer zum Durchführungsort der Veranstaltung mit „Lastotschka“-Zügen abschließen.

22 Paar Züge werden den Transfer von nicht weniger als 100 Menschen sichern können und jede 5 Minuten fahren, meldete man gegenüber einem Korrespondenten der ITAR-TASS in der Administration der Region.

Wie der Gouverneur der Region Krasnodar Alexandr Tkatschjow in der ersten Sitzung des Organisationskommitees zur Durchführung des Rennens sagte, sind die Sportobjekte zu 92% fertig: Die Gebäude, in denen die teilnehmenden Mannschaften untergebracht werden, wurden in Betrieb genommen, ein Medizinstützpunkt und ein Hubschrauber-Landefeld sind auch fertig. Die Strecke selbst ist zu 94% vollendet, die Bauarbeiter sind mit dem Verlegen der letzten Schicht des Betonasphalts fertig.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland