Russin wird zur „Queen Beauty World-2014“ gekrönt

Foto: Instagram

Die St. Petersburgerin Julija Ionina gewann den Wettbewerb „Queen Beauty World-2014, der in der vergangenen Nacht in Ecuador zu Ende ging. Darüber berichtete der ITAR-TASS-Nachrichtenagentur an diesem Wochenende ihre Pressesekretärin Olga Filatowa.

„Ich bin sehr froh, dass alles geklappt hat. Es ist eine große Errungenschaft für mich, und generell für die Teilnehmerinnen aus Russland", sagte Ionina selbst am Telefon gegenüber ITAR-TASS. Ihrer Aussage nach hatte sie in Lateinamerika, wo der Wettbewerb stattgefunden hatte, „mehr als gute"

Einstellung ihrer Person gegenüber erfahren. „Es gab nichts negatives. Auch nicht von Seiten der anderen Teilnehmerinnen", fügte sie hinzu.

Um den Titel „Queen Beauty World-2014", sprich den der schönsten verheirateten Frau der Erde kämpften 40 Teilnehmerinnen aus verschiedenen Ländern.

Julia Ionina, die 28-jährige Mutter dreier Kinder leitet eine karitative Stiftung „Krasota i miloserdije" (russ.: „Schönheit und Barmherzigkeit"), ist erfolgreiche Unternehmerin und macht ihr Zweitstudium in Jura. Im letzten Jahr wurde sie Siegerin des Wettbewerbs „Missis-Russia-International-2013-Nordwesten".

Der Schönheitswettbewerb „Queen Beauty World" wurde 1985 gegründet. Zuvor wurden russische Teilnehmerinnen zweimal zu seinen Siegerinnen gekrönt, in den Jahren 2006 und 2009.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei ITAR-TASS.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland