Umfrage: Russen fühlen bislang noch keine Wirkung der Sanktionen

Die Auswertung der Umfrage zeigt, dass fast alle Russen über die eingeführten Sanktionen gehört haben. Dabei konnte fast die Hälfte der Respondenten (45%) sich nicht entsinnen, gegen welche Personen oder Unternehmen diese gerichtet waren. Foto: Reuters

Am 15. August hatte das Russlandweite Forschungszentrum für Öffentliche Meinung (WZIOM) die Ergebnisse der Umfrage zum Thema „Sanktionen gegen Russland: Ursachen und Folgen“ veröffentlicht. Gemäß den Umfrageergebnissen hatte die Mehrheit der Russen die Wirkung der westlichen Sanktionen nicht selbst gespürt. Als ihr Hauptziel sehen 32% der Befragten einen Versuch des Westens, Russland zu schwächen und es für eine eigenständige Außenpolitik zu bestrafen.

Die Auswertung der Umfrage zeigt, dass fast alle Russen über die eingeführten Sanktionen gehört haben. Dabei konnte fast die Hälfte der Respondenten (45%) sich nicht entsinnen, gegen welche Personen oder Unternehmen diese gerichtet waren. Die häufigsten Rateversuche waren, dass es um ein Einreiseverbot in die USA und EU einiger russischer Staatsbürger (19%), Veränderungen im Bankensektor (15%) und ein Import- und Exportverbot von Waren geht (10%).

Unter den Ländern, die Sanktionen gegen Russland eingeführt hatten, wurden die USA in ca. 70% der Fälle genannt. Ein Fünftel der Befragten ist sicher, dass an der Sanktionspolitk gegen Russland ganz Europa beteiligt ist, während 20% finden, dass Deutschland als Hauptprovokateur der Sanktionen innerhalb der EU anzusehen ist. Das Ziel dieser Handlungen soll der Meinung eines Drittels der Russen gemäß ein Bestreben sein, „Russland zu schwächen und seinen Einfluss in der Weltarena zu schwächen“.

Auf die Frage der Effektivität der Sanktionen antworteten zwei Drittel der Russen, sie haben nichts gespürt. Dabei finden 15%, dass die Sanktionen sich positiv auf die politische und wirtschaftliche Situation ausgewirkt haben, während weitere 15% (mehrheitlich Einwohner St. Petersburgs und Moskaus) sicher sind, dass die Sanktionen sich schlecht auf der Zukunft des Landes auswirken werden. Doch ungeachtet der möglichen Veränderungen hat die absolute Mehrheit noch keine Wirkung der Sanktionen gespürt. So antworteten 92% der Befragten.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland