Bestände der größten russischen Bibliotheken werden 2015 für Smartphones und Tablets verfügbar sein

2015 werden die Bestände der größten russischen Bibliotheken für Smartphones und Tablets verfügbar sein. Man wird sie kostenlos benutzen können. Dafür wird lediglich eine Registrierung in einer speziellen App für die iOS- und Android-Betriebssysteme nötig sein.

Das Kulturministerium der Russischen Föderation plant, den Zugang zu über 6 Mio. Dokumenten der Bestände der Nationalen Elektronischen Bibliothek (NEB) zu öffnen. Am Projekt der NEB sind die Russische Staatliche Bibliothek, die Russische Nationale Bibliothek, die b. Jelzin-Präsidentenbibliothek und die Staatliche Öffentliche Wissenschaftlich-Technische Bibliothek Russlands beteiligt.

Die Nutzer werden nicht nur kostenlos lesen, sondern Texte und Bilder auch abspeichern können, um sie offline zu lesen. Als Erstes werden die Werke der russischen Klassik, historische Dokumente und Doktorarbeiten freigegeben. Heute werden archivierte Bücher und Dokumente aus den Zeiten des Russischen Imperiums auf Piraterie-Webseiten verkauft.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland