Apple stoppt Online-Verkäufe in Russland

Foto: store.apple.com/ru/

Am Dienstag wurde der Apple Online Store in Russland zur Auffrischung geschlossen. „Wir arbeiten an der Erneuerung des Apple Stores und werden unsere Arbeit in Kürze wieder aufnehmen", so die Meldung der Gesellschaft.

Zuvor hatte Apple seinen Shop bereits am 26. November geschlossen, wobei nach der Wiedereröffnung das iPhone 6 und iPhone 6 Plus um 8.010 Rubel mehr kosteten (was umgerechnet

eine Differenz von über 115 Dollar ausmachte). Im November wurde das günstigste iPhone 6 mit 16 GB Speicherplatz um 25% teurer. Die teuerste Version des iPhone 6 Plus mit 128 GB Speicherplatz wurde um etwa 20% teurer. Die Verteuerung betraf auch die iPhones der letzten Generation, 5C und 5S.

Zuvor hatte die „Russkaja sluschba nowostej" (russ.: „Russischer Nachrichtendienst") unter Verweis auf Quellen berichtet, Apple plane, am 24. Dezember seine Preise in Russland zu erhöhen.

Soziale Netzwerke hatten bereits auf die Entscheidung der Gesellschaft reagiert.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland