Visum nach Russland: Ausländer sollen nun ihren Reiseplan nachweisen

Ab 26. Januar sollen die Ausländer, die Visum nach Russland beantragen wollen, ihren Reiseplan beilegen und nachweisen können. Das teilte man auf der Webseite der Assoziierung der Reiseveranstalter Russlands Ende Januar mit.

In einem neuen Antragsformular sind nicht nur persönliche Daten, sondern auch alle Aufenthaltspunkte in Russland, Anmeldungsadresse sowie Auskunft über die einladende Person, darunter auch ihre Personaldaten, Hausanschrift und Telefonnummer anzugeben.

Die neuen Antragsformulare sind für alle Ausländer Pflicht. Dabei spielt Art und Kategorie des Visums sowie die Anzahl der Anreisen keine Rolle.

Mehr zum Thema: Russland erlaubt Schiffreisenden 72 Stunden ohne Visa im Land zu bleiben

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland