Staatsduma-Vorsitzender ruft auf, deutsche Wiedervereinigung zu verurteilen

Der Vorsitzende der russischen Staatsduma Sergej Naryschkin hat den parlamentarischen Ausschuß beauftragt, eine Resolution vorzubereiten, die die Wiedervereinigung Deutschlands nicht akzeptiert, so

die Online-Zeitung Gazeta.ru.

"Wir waren alle aufgeregt, als Sie sich am 26. Januar auf der Pressekonferenz mit PACE-Präsidentin Anne Brasseur gegen ihre Vorwürfe zur Krim-Annexion von Russland wehrten", sagte er seinem Kollegen, dem Kommunisten Nikolaj Iwanow. "Als Gegenreaktion würde ich vorschlagen, dass unser Ausschuß für internationale Beziehungen ein Statement vorbereitet, das die Annexion der DDR von BRD im Jahre 1989 verurteilen würde", so er.

Dabei betonte er, dass damals im Vergleich zur Krim-Eingliederung kein Referendum durchgeführt wurde.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst bei Gazeta.ru.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland