Gorbatschow: Die DDR-Annexion ist Unsinn

Der Vorschlag der Staatsduma, eine Resolution über die Annexion der DDR vorzubereiten, sei "ein völliger Unsinn", meint der ehemalige Präsident der UdSSR Michail Gorbatschow. Seinen Worten

zufolge darf man nicht aus der heutigen Lage das beurteilen, was 25 Jahre zuvor, in einer anderen Epoche geschehen ist, so die Nachrichtenagentur Interfax.

"Um welches Referendum sollte damals bitte gehen, wenn in beiden Ländern - in DDR wie in der BRD - Massenkungebungen stattgefunden haben. Hunderttausende Menschen sind unter einem Motto auf die Straße gegangen: "Wir sind ein Volk!", sagte Gorbatschow.

Am 28. Januar hat der Vorsitzende der russischen Staatsduma Sergej Naryschkin den parlamentarischen Ausschuß einen Auftrag gegeben, eine Resolution vorzubereiten, die die Wiedervereinigung Deutschlands nicht akzeptiert. Das sollte laut ihm eine Gegenreaktion auf die Vorwürfe der PACE-Präsidentin Anne Brasseur sein, die die Krim-Eingliederung von Russland verurteilt hat.

 

Lesen Sie weiter: Gorbatschow - "Krim-Referendum ist ein freudiges Ereignis"

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland