Polina Gagarina vertritt Russland beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien

Foto: Pressebild

Die 27-jährige russische Pop-Sängerin wird die Rock-Ballade "A Million Voices" vortragen. Das Lied wurde von einem internationalen Team aus schwedischen Produzenten sowie deutschen und russischen Komponisten geschrieben. "Es wird eine Friedensbotschaft, während die Sängerin selbst als romantische Gestalt erscheint", erzählt der Produzent der Sängerin, Konstantin Meladze. 

Polina Gagarina veröffentlichte bereits zwei Alben und arbeitet gerade an einem dritten. Ihre Kandidatur für den Eurovision unterstützten viele Künstler, darunter auch Jana Rudkowskaja, Produzentin des russischen Sängers Dima Bilan, der 2008 mit dem Lied "Believe" siegte. Seit der Teilnahme Russlands am Wettbewerb (seit 1994) war dies der erste und bisher einzige Sieg.  

Zuvor war bekannt geworden, dass Witalij Milonow, Mitglied des Sankt Petersburger Parlaments, sich an den Kulturminister Wladimir Medinskij gewandt und ihm den Vorschlag unterbreitet hat, den Eurovision in diesem Jahr zu boykottieren. Der Grund dafür sei seiner Meinung nach der Sieg der bärtigen Conchita Wurst, der Millionen russische Bürger verletzt haben soll. "Das, was bei diesem Wettbewerb in den letzten Jahren passiert ist, kommt mir wie ein Hohn der Musikkunst und wie eine Fremdbestimmung der ungesunden kulturellen Neigungen vor", sagte er. 

 

Lesen Sie weiter: Conchita Wurst: Viel Lärm um nichts?

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland