Walerij Gergijew ist wieder der höchstbezahlte russische Künstler

Das russische Kulturministerium hat Angaben zu den Gehältern der russischen Künstler für das Jahr 2014 veröffentlicht. Wie auch im Vorjahr führt der Dirigent Walerij Gergijew das Ranking an. Er leitet das Mariinskij-Theater in Sankt Petersburg und ist der Hauptdirigent des Londoner Sinfonieorchesters. 2014 hat Gergiejew insgesamt 340 Mio. Rubel, also rund sechs Millionen Euro verdient. 

Auf der Liste der reichsten russischen Künstler stehen darüber hinaus Wladimir Spiwakow, der Intendant des Nationalen Philarmonie-Orchesters Russlands, mit seinen 57 Millionen Rubel pro Jahr (etwa eine Million Euro), Oleg Tabakow, der Direktor des Tschechow-Theaters in Moskau, der 48 Millionen Rubel pro Jahr (724 Tausend Euro) verdient, und Michail Piotrowskij, der Direktor der Eremitage in Sankt Petersburg, dessen Einkommen 14,8 Millionen Rubel pro Jahr (etwa 268 Tausend Euro) beträgt. 

Die Verdienste der sich in den Führungspositionen befindenden Künstler sind mit denen von einfachen Angestellten der Theater, Museen und Orchester nicht zu vergleichen. Nach Angaben des Kulturministeriums übertreffe der Durchschnittslohn solcher Beamten im Jahre 2014 nicht die Barriere von 40 Tausend Rubel. Das sind umgerechnet nur 724 Euro. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland