Der Russische Fotowettbewerb "Das schönste Land" ist nun auch für Ausländer offen

Foto: Igor Ermachenkov / RIA Novosti 

Der Fotowettbewerb "Das schönste Land", der von der Russischen Geographischen Gesellschaft (RGO) dieses Jahr zum ersten Mal organisiert wird, geht international. Diese Entscheidung trafen Organisatoren, weil viele Fotografen aus dem Ausland daran teilnehmen wollten. Nun dürfen Amateure und Profis von der ganzen Welt ihre Arbeiten bei der RGO einreichen. Wichtig ist nur, dass ihre Bilder Russland gewidmet sind.   

Der Wettbewerb sei als internationales Medienprojekt gedacht, der sich darauf richte, russische Natur aufzubewahren und schonenden Umgang mit der Umwelt durch die Fotokunst zu fördern, so die Nachrichtenagentur RIA Novosti. Der Gewinner wird mit einem Titel "Fotograf des Jahres" nach der Auffassung von RGO geehrt und einen Geldpreis in Höhe von 500 000 Rubel sowie ein Zertifikat bekommen, mit dem er an einer Expedition der RGO teilnehmen dürfen wird. 

In der Jury sitzen der Präsident der RGO Sergej Schojgu, der bekannte russische Regisseur Timur Bekmambetow, der ausgebildete Unterwasserfotograf Michail Semjonow, der russische Tierfotograf Nikolaj Sinowjew, der Chef-Redakteur der Zeitschrift «National Geographic Россия» und andere. 

Die Bilder können noch bis zum 18. August 2015 eingereicht werden. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland