Kosten für Brics-Gipfeltreffen in Ufa belaufen sich auf 189 Mio. US-Dollar

Extra für den Gipfeltreffen wurde der alte Flughafen in Ufa rekonstruiert. Foto: Wadim Brajdow / RIA Novosti

Die Gesamtkosten für das nächste Brics-Summit, das in Ufa, der Hauptstadt der russischen Republik Baschkortostan, vom 8. bis 10. Juli stattfindet, belaufen sich auf 10,5 Mrd. Rubel (189 Mio. US-Dollar). Darüber sprach der Gouverneur der Republik Rustem Chamitow gegenüber Interfax.

Für dieses Geld wurde der lokale Flughafen rekonstruiert, der Kongresspalast repariert, es wurden neue Hotels und ein Pressezentrum für Journalisten mit allem Nötigen für die Arbeit und Freizeit gebaut. Das Pressezentrum nimmt über acht Tausend Quadratmeter ein und besteht aus

mehreren Modulen. Im Bereich für die Printmedien werden so über 250 Arbeitsplätze mit PCs, Telefon und WLAN eingerichtet. Im Bereich für Rundfunkmedien sind 30 Kabinen für die Arbeit von Fernseh- und acht für die Arbeit von Radiojournalisten vorgesehen. Die Journalisten werden gleichzeitig mit einer kostenlosen Rund-um-die-Uhr-Verpflegung versorgt und von den Köchen des Präsidenten Russlands bekocht. Die Küche des Kremls wird außerdem für über 1500 Personen aus dem Servicepersonal kochen, inklusive der technischen Fachkräfte, Freiwilligen und Fahrer. Alle Willigen werden drei Arten von Gerichten angeboten bekommen: Asiatisch, russisch und europäisch.

Freiwillige werden die Teilnehmer des Forums empfangen und begleiten. Anträge auf eine Freiwilligenarbeit wurden von 10.000 Personen eingereicht, darunter Studenten aus China, Iran, Indien, der Türkei und aus afrikanischen Ländern, die an Hochschulen von Ufa studieren. Doch aus der Gesamtzahl der Anträge wurden nach Fernunterricht und persönlichen Treffen nur 3.500 Freiwillige ausgewählt, von denen auf der Endetappe 500 Freiwillige direkt teilnehmen werden und weitere 300 in der Reserve sind. Ein Pflichtkriterium für Freiwillige war die Kenntnis der englischen und chinesischen Sprache.

Die Ausgaben für das Gipfeltreffen in Ufa werden von Experten als relativ gering eingeschätzt. Zum Vergleich: Für die Vorbereitung des Gipfeltreffens 2009 in Jekaterinburg wurden alleine für den Bau, Reparaturen und die Rekonstruktion der städtischen Infrastruktur über 60 Mrd. Rubel verwendet (das sind 1,08 Mrd. US-Dollar).

Starke Freunde für ein isoliertes Land – das Treffen der Brics-Staaten in Ufa

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland