„Star Wars“ bricht Vorverkaufs-Rekord

AP
Mit 177 683 verkauften Tickets spielte „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ bereits vor der Premiere rund eine Million Euro ein.

Noch nie hat ein Ticket-Vorverkauf in Russland eine Million Euro eingespielt. Diesen Rekord brach nun der siebte Teil von „Star Wars“, der mit 177 683 verkauften Karten in 689 Kinos im Gesamtwert von fast 80 Millionen Rubel (eine Million Euro) den bisherigen Spitzenreiter „Fifty Shades of Grey“ (50 Millionen Rubel, rund 650 000 Euro) ablöste. Zwar wurden bis zum Tag vor der Premiere von „Fifty Shades of Grey“ mehr Tickets verkauft: fast 197 000 in 589 Kinos. Die neue Episode von „Star Wars“ wird jedoch in den teureren Formaten 3D, Imax und Luxe gezeigt.

In Russland kommt der siebte Teil der „Star Wars“-Reihe, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, am Donnerstag in die Kinos. Erst am Montag hatten die Lichtspielhäuser die Rechte für die Vorführung erhalten. In den Kinos konnte man jedoch schon seit Mitte November Plätze reservieren. In Russland sind langfristige Reservierungen und der Vorverkauf von Karten bereits Wochen vor dem Kinostart eher ungewöhnlich. Das gebe es nur bei den großen Ketten, wie Experten aus der Filmbranche der „RBC“ sagten. In diesem Jahr erlaubte Universal Pictures Russia lediglich für „Fifty Shades of Grey“ und „Furious 7“ Vorverkäufe.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RBC-Daily

Das Erwachen der Macht