„Krieg und Frieden“: Sankt Petersburg bietet Drehort-Tour zur BBC-Serie

Natascha Rostowa auf ihrem ersten Ball. Eine Szene aus der BBC-Serie.

Natascha Rostowa auf ihrem ersten Ball. Eine Szene aus der BBC-Serie.

Kinopoisk.ru
Fans können an einem besonderen Ausflug teilnehmen.

Die britische Verfilmung des Romans „Krieg und Frieden“ dient als Grundlage für eine neu entwickelte Ausflugsroute des Tourismusbüros der Stadt Sankt Petersburg. Die Exkursion verzichtet gänzlich auf literarische Bezüge zum Roman, stattdessen macht sie Fans der Serie mit den Aufnahmeorten vertraut.

„Die vierstündige Route ist sehr individuell und umfasst 13 Orte, an denen der Film gedreht wurde“, heißt es im Tourismusbüro. Mit Ausnahme des Anwesens Rozhdestweno in der Region Leningrad, in dem die Szenen auf dem Landgut der Familie Rostow aufgenommen wurden, sind alle Drehorte Teil der Exkursion.

Die Tour beinhaltet den Besuch des Winterpalastes (Eremitage), der Michaelsburg (Russisches Museum), des Jussupow-Palastes, der Petersburger Uferstraßen sowie der Stadt Puschkin. Hier wurden im Katharinenpalast der erste Ball der Natascha Rostowa und im Alexanderpark ihre Treffen mit Andrej Bolkonski aufgezeichnet. Außerdem steht die Stadt Gattschina, deren berühmtes Schloss die Filmmacher gleichzeitig als Kulisse für das Anwesen der Familie Bolkonski und für das Haus von Pierre Besuchow verwendeten, auf dem Programm.

Die Exkursion wird in russischer und englischer Sprache angeboten.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland

Weiterlesen