Moskauer Kinder feiern den Tag des Fußballs und der Freundschaft

Pressebild
Deutschlands Fußball-Legende Franz Beckenbauer nahm an den Feierlichkeiten teil, die durch die „Gazprom for childen“-Initiative organisiert wurden.

Im Rahmen des Internationalen Tags des Fußballs und der Freundschaft fanden am 25. April in Moskau mehrere Veranstaltungen für junge Fußballer statt, darunter Fußballturniere, Treffen mit Starspielern und TV-Shows. Das Event ist Teil des Gazprom-Programms „International Childens’s FOOTBALL FOR FRIENDSHIP (F4F)“.

Sehr herzlich empfingen die Moskauer Kinder die Juniorenmannschaft von Zenit St. Petersburg, die als besonderer Gast nach Moskau gereist war. Das Team wird Russland Ende Mai beim 4. International Childrens’s F4F Forum and Tournament vertreten, bei dem Fußballer im Alter von 12 bis 14 Jahren aus den Jugendakademien der größten Fußballklubs der Welt zusammenkommen.

Alle Veranstaltungen begannen mit dem Austausch von Freundschafts-Armbändern, den Symbolen des Programms, die Toleranz, Gleichheit und einen gesunden Lebensstil verbildlichen. „Meine Freunde und ich tragen diese Freundschafts-Bänder, weil wir die Werte, die diese Bänder symbolisieren, teilen. Wir möchten, dass Menschen um den gesamten Globus herum uns in unserem Glauben unterstützen, dass wir die Welt durch Toleranz und Offenheit verbessern können“, erzählt Zenits junger F4F-2016-Teilnehmer, Yaroslav Mikhailov.

Auch Deutschlands Fußball-Legende Franz Beckenbauer nahm als Botschafter des Programms an der Veranstaltung in Moskau teil. „Dieser Tag verbindet Leute unabhängig von deren Alter, Geschlecht, Nationalität oder physischer Gesundheit… An diesem Tag sehen wir, wie Musiker und Journalisten, Kinder und Erwachsene, Jungen und Mädchen, Sportler und Menschen mit Behinderung das gleiche Feld und die gleichen Werte, die FOOTBALL FOR FRIENDSHIP fördert, teilen“ erklärte er.

Der Tag des Fußballs und der Freundschaft wird am 25. April in 32 Ländern aus Afrika, Asien, Europa und Südamerika gefeiert,

Das Programm FOOTBALL FOR FRIENDSHIP gibt es seit 2013. Es soll bei Kindern auf der ganzen Welt Toleranz und Respekt zwischen verschiedenen Kulturen und Völkern fördern.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland