Österreich: Neuer Bundespräsident mit russischen Wurzeln

Reuters
Alexander Van der Bellens Vater stammte gebürtig aus Russland.

Mit 50,2 Prozent der Wählerstimmen wurde der ehemalige Parteivorsitzende der Grünen, Alexander Van der Bellen, Österreichs neuer Bundespräsident.

Van der Bellen ist der erste österreichische Präsident mit russischen Wurzeln, wie die Nachrichtenagentur Tass berichtet. Die Vorfahren des 1944 in Wien geborenen Van der Bellen sind Ende des 17. Jahrhunderts aus den Niederlanden ins Russische Reich gezogen und lebten nahezu drei Jahrhunderte lang im Gouvernement Pskow. Bis zur Februar-Revolution stand sein Großvater der Pskower Selbstverwaltung vor. Von März bis Juli leitete er auf Anweisung der Provisorischen Regierung das Gouvernement.

Im Jahr 1919 emigrierten Van der Bellens Vorfahren gemeinsam mit sieben Kindern nach Estland. Unter den Sieben war der am 8. Oktober 1898 geborene Alexander – der Vater des heutigen Bundespräsidenten. 

Russische Experten: Österreich hat den Kreml enttäuscht

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland