Europäisches Alumni-Forum 2017: Vernetzte Welt heute und morgen

Pressebild
Am 25. März diskutieren Russland-Experten die digitale Zukunft.

Am 25. März 2017 findet im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur (Friedrichstr. 176-179, 10117 Berlin) das Europäische Alumni-Forum2017 statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Vernetzte Welt heute und morgen“ und bringt in Europa lebende Absolventen russischer und sowjetischer Hochschulen zusammen, die in ihren Ländern die Zusammenarbeit mit Russland gestalten und erleben: Studierende und junge Wissenschaftler, erfahrene Praktiker sowie Akteure der Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung als auch Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Zivilgesellschaft.

Das Programm bietet eine Vielzahl an Veranstaltungen. In sechs parallel stattfindenden Themenkreisen werden verschiedene Aspekte der Informations- und Kommunikationstechnologie diskutiert:

  • Von Smart City bis Industrie 4.0

  • Telekommunikation im Medizinbereich

  • Von analog zu digital – Wege in die Welt 4.0

  • Rechtsfragen im digitalen Heute und Morgen

  • Hochschulen und ihre Alumni-Netzwerke

  • Kunst und Kultur in der digitalen Zukunftswelt

Was macht das Forum2017 so besonders? Es ist eine hervorragende Plattform, um Kontakte zu knüpfen und Netzwerkarbeit zu betreiben – über Generationen, Branchen und Tätigkeitsbereiche hinweg. Insbesondere die parallel zum Forum stattfindende Projektbörse bietet Raum für intensive Gespräche, bei denen sich Teilnehmer und Aussteller persönlich über Fragen und Kooperationswünsche austauschen können.

Im Anschluss an die Veranstaltung findet für die Teilnehmer des Forums in der russischen Botschaft ein Empfang auf Einladung des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Russischen Föderation in Deutschland statt. Die Teilnahme am Empfang ist nur möglich, wenn die Anmeldung für das Forum bis zum 18. März 2017 erfolgt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro, Studierende und Mitglieder des GEG zahlen jeweils den halben Preis. Im Preis sind enthalten: Teilnahme am Forum (inklusive Projektbörse), Teilnahme an den Themenkreisen, Teilnahme an der Plenumssitzung sowie ein Mittagessen.

Interessierte können sich bis zum 25. März 2017 unter http://www.go-east-generationen.de/anmelden/index.php für die Veranstaltung anmelden.

Der Veranstalter des Forums ist der Go East Generation e.V., ein Verein von in Deutschland lebenden Absolventen russischer und sowjetischer Hochschulen. Mitgestaltet und gefördert wird das Forum2017 von der St. Petersburger Staatlichen Elektrotechnischen Universität (LETI), dem Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Weitere Informationen zu den Organisatoren und Teilnehmern des Forums finden Sie auf der Webseite des Vereins unter http://www.go-east-generationen.de/0-aktuelles/aktuelles.html.