Geschichte Tag für Tag: 24. Juli

DPA/Global Look Press
In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

24. Juli 1959:

Der sowjetische Staatschef Nikita Chruschtschow und US-Vizepräsident Richard Nixon diskutieren auf der Amerikanischen Nationalausstellung in Moskau vor laufenden Fernsehkameras über Vor- und Nachteile von Kommunismus und Kapitalismus. Da sie vor einer Ausstellungsküche stattfanden, wird diese Diskussion meist als Küchendebatte beyeichnet.


24. Juli 1945:

Am Ende der Potsdamer Konferenz teilt US-Präsident Harry Truman dem sowjetischen Staatsführer Joseph Stalin mit, dass die USA erfolgreich eine neue Waffe entwickelt hatten. Truman sagte später, dass Stalin nicht überrascht gewirkt habe: "Am 24. Juli erwähnte ich beiläufig im Gespräch, dass wir eine neue Waffe mit ungeheurer Zerstörungskraft haben. Stalin schien gelangweilt zu sein und zeigte kein besonderes Interesse. Er sagte nur, dass er froh sei, das zu hören und hoffe, dass wir es gegen die Japaner 'gut einsetzen' würden." Später wurde bekannt, dass Stalin damals schon  von dem sowjetischen Geheimdienst über das amerikanische Atombomben-Programm informiert worden war und bereits Bescheid wusste. 



24. Juli 1942:

Truppen der deutschen Wehrmacht besetzen zum zweiten Mal Rostow-am-Don. Kurz danach wurde befohlen, dass sich alle Juden über 14 Jahre registrieren und den Judenstern tragen müssten. Am 9. August begannen die Erschießungen. In Smijowskaja Balka am Rande der Stadt wurde die Zivilbevölkerung überwiegend jüdischer Herkunft massenweise hingerichtet. Die Nazis töteten dort 27 000 Menschen, insgesamt mehr als 40 000. 53 000 wurden zur Zwangsarbeit nach Deutschland verschleppt.

Unter den Ermordeten war auch die bekannte russisch-jüdische Psychoanalytikerin Sabine Spielrein. Die Patientin und Schülerin des Schweizer Psychiaters Carl Gustav Jung war die erste Frau, die mit einer psychoanalytischen Arbeit promovierte. Nach der Schlacht von Stalingrad wurde Rostow im Februar 1943 von sowjetischen Soldaten zurückerobert und endgültig befreit.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen