Geschichte Tag für Tag: 2. August

ZUMA Press/Global Look Press
In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

2. August 1945:

Am letzten Tag der Potsdamer Konferenz wird das Potsdamer Abkommen zur Entnazifizierung, Demilitarisierung, Demokratisierung, Demontage und Dezentralisierung Deutschlands unterzeichnet. Unter den wichtigsten Beschlüssen zur Nachkriegsregelung in Europa war auch die Westverschiebung der östlichen Grenze Deutschlands an die Oder-Neiße-Linie. Damit wurde das Territorium des Landes um 25 Prozent im Vergleich zu 1937 reduziert.




 

2. August 1930:

Während der Übungen am Rande der südrussischen Stadt Woronesch sind erstmals zwölf Fallschirmjäger gelandet. Dieser Tag wird in der Sowjetunion und auch heute in Russland als Tag der russischen Luftlandetruppen gefeiert. Um mögliche Unruhen zu verhindern, die an diesem Tag nicht selten sind, werden oft die Polizeikräfte verstärkt.
Eine typische Szene ist: Ein ehemaliger Fallschirmspringer erfrischt sich in einem Brunnen im Moskauer Gorki-Park. Das ist eine Tradition anlässlich des Tages der ‪russischen Luftlandetruppen. In einigen russischen Städten werden an diesem Tag darum alle Brunnen ausgestellt.


 

2. August 1916:

Unter dem ursprünglichen Namen AMO (Moskauer Automobilgesellschaft) wurde einer der ältesten russischen Hersteller von Lastkraftwagen, Bussen und Limousinen gegründet. Von 1931 bis zu Beginn der Entstalinisierung im Jahr 1956 trug das Werk den Namen Zawod imeni Stalina, oder kurz ZIS (Stalinwerk). Nach dem 20. Parteitag der KPdSU erhielt das Unternehmen den Namen seines ehemaligen Leiters Lichatschow, kurz ZIL.
Obwohl bei ZIL hauptsächlich Lkw hergestellt wurden, gab es als eine Sparte auch die Fertigung von Limousinen für die Führung des Staates. Nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde das Unternehmen 1992 privatisiert. 2013 wurde die Produktion gestoppt und die Fabrikgebäude zwei Jahre später teilweise abgerissen. Heute befindet sich im Moskauer ZIL ein aktives Jugend- und Kunstzentrum.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen