Geschichte Tag für Tag: 10. August

10. August 2017 RBTH
In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

10. August 2015:

Maria Sacharowa wird als erste Frau Sprecherin des russischen Außenministeriums. Sie nutzt von Anfang an sehr intensiv soziale Netzwerke und ist bekannt für provokante Äußerungen sowie unterhaltsame Einlagen: ein Tänzchen auf hochhackigen Schuhen schmückt ebenso schon ihre Karriere wie verschiedene Back-Stage-Beiträgen von internationalen Gipfeln.

10. August 2003:

Die erste extreme Fern-Hochzeit:  Bei dieser Trauung war nur die Braut auf der Erde. Jekaterina Dmitrijewa wartete im Nasa-Kontrollzentrum in Houston sehnlichst auf das Ja-Wort. Ihr Bräutigam, der russische Kosmonaut Juri Malentschenko, befand sich gleichzeitig an Bord der internationalen Raumstation ISS.

 

 

 

 

 

 

 

10. August 1985:

Ein Jahr vor der Tschernobyl-Katastrophe explodiert ein Reaktor auf dem Stützpunkt in der Tschaschma-Bucht in Russlands Fernem Osten. Der Kernreaktor des U-Boots K-431 „Echo-2“ sollte eigentlich geöffnet werden, aber die Welle eines nahen Torpedo-Bootes brachte das Schiff ins Wanken und verursachte die Explosion. Die Gegend wurde stark verstrahlt. 290 Menschen waren betroffen. Lange Jahre hielt die Sowjetunion das Unglück unter Verschluss. Die Basis wurde dann vor allem als Atommüllkippe genutzt.

Alle Rechte vorbehalten
+
Folgen Sie uns auf Facebook