Geschichte Tag für Tag: 20. August

Worshipers during a religious procession in memory of the last Russian Tsar Nicolas II and his family, in Yekaterinburg.

Worshipers during a religious procession in memory of the last Russian Tsar Nicolas II and his family, in Yekaterinburg.

Pavel Lisitsyn/RIA Novosti
In der Rubrik "Geschichte Tag für Tag" können Sie sich gemeinsam mit RBTH an besondere historische Ereignisse mit und um Russland herum erinnern.

20. August 2000:

Der letzte Zar des Russischen Imperiums, Nikolaus II., wird von der Russisch-Orthodoxen Kirche heiliggesprochen.

20. August 1992:

Seit 1992 feiern an diesem Tag die russischen Piloten und ihre fliegenden Kollegen ihren Beruf. Im August 1912 hatte Zar Nikolaus II. angeordnet, für sein Land einen Flugzeugpark einzurichten.

Zwei Jahrzehnte später führte Josef Stalin erstmals einen Feiertag für die Luftfahrtangestellten ein. Diese Tradition wird bis heute fortgesetzt.

20. August  1882:

In der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale wird Pjotr Tschaikowskis „1812 Ouvertüre“ uraufgeführt. Das Stück war ein Auftragswerk und gedenkt des Sieges Russlands gegen Napoléon im Vaterländischen Krieg.

Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung ausschließlich unter Angabe der Quelle und aktiven Hyperlinks auf das Ausgangsmaterial gestattet.

Weiterlesen