Eurovision 2014: Russlands Song für Kopenhagen

Die Tolmatschow-Zwillinge treten für Russland beim Eurovision Song Contest an.  Foto: Pressebild

Die Tolmatschow-Zwillinge treten für Russland beim Eurovision Song Contest an. Foto: Pressebild

Beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kopenhagen setzt Russland auf die Zwillinge Mascha und Nastja Tolmatschowa. Die beiden 17-jährigen Teenager haben 2006 beim Junior-ESC schon einmal den Sieg für Russland geholt.

Der Fernsehsender „Rossia 1“, der dieses Jahr den Eurovision Song Contest in Russland überträgt, hat bestimmt, wer für Russland singen darf. Unerwartet für die meisten Experten und Zuschauer wird Russland in Kopenhagen nun von den Schwestern Tolmatschow mit dem Lied "Shine" vertreten. Die Zwillinge Mascha und Nastja haben bereits Eurovision-Erfahrung: 2006 gewannen die beiden, damals gerade neun Jahre alt, den Junior Eurovision Song Contest.  Der damalige Sieg der Tolmatschows war der erste Sieg eines russischen Beitrags.

 

Alte Hasen im Showgeschäft

Mit der Teilnahme am ESC in Kopenhagen erfüllt sich für die heute 17-jährigen Schwestern ein Traum. Die Teenager sind schon „alte Hasen“ im Musikgeschäft und können auf eine beachtliche Musikkarriere zurückblicken.

Die startete im Kindesalter in einem Musikstudio in Kursk und mit einem Engagement in einem Musiktheater. Es folgten viele Siege bei nationalen Gesangswettbewerben, zum Beispiel bei „Solotaja ladja“ („Das goldene Boot“), „Newskie swjosdotschki“ („Sternchen der Newa“) und „Soswjezdie molodych“ („Das Sternzeichen der Kinder“). Der Höhepunkt war dann der Sieg des Junior-ESC mit dem selbst geschriebenen Lied „Wesennij dschas“ („Frühlingsjazz“). Ein Jahr später brachten die Zwillinge ihr erstes eigenes und sehr erfolgreiches Album heraus: „Polowinki“ („Hälften“). Sie durften mehrere beliebte Fernsehshows moderieren und haben zudem ein Neujahrsmusical fürs Fernsehen gedreht. Danach wurde es etwas ruhiger um die Schwestern. Der Schulbesuch hatte Priorität. Zurzeit besuchen beide die zehnte Klasse.

 

Mascha und Nastja Tolmatschowa kommen bei Publikum und Kritikern

gleichermaßen gut an. Zu den größten Trümpfen der Schwestern zählt ihr Charme und ihre Fähigkeit, mitreißend, aufrichtig und auf hohem künstlerischem Niveau zu performen sowie wundervoll zweistimmig zu singen. Werden sie in Kopenhagen wieder ein selbst geschriebenes Lied singen? „Nein, es wird das Lied eines professionellen Komponisten sein, und wir hoffen, schon diese Woche einen der vorgeschlagenen Songs auswählen zu können“, sagten die Mädchen.

 

Kopenhagen ruft

Inzwischen haben für die Beiden in Moskau die Proben für Kopenhagen begonnen. Dabei heißt es nicht nur, an einem perfekten Auftritt zu arbeiten – auch ihre Englischkenntnisse müssen Mascha und Nastja aufpolieren. Allzu viel Zeit bleibt dafür nicht mehr: Schon am 27. April geht es nach Dänemark, wo sie einen Tag darauf zum ersten Mal auf der Bühne proben werden, auf der später dann auch der Wettbewerb stattfindet.

Bereits im Januar hat die Europäische Rundfunkunion (EBU), die den Eurovision Song Contest organisiert, die teilnehmenden Länder auf zwei Halbfinale verteilt. Die Schwestern Tolmatschow treten im ersten Halbfinale auf, das am 6. Mai stattfindet.

Insgesamt nehmen in diesem Jahr 37 Länder an dem Wettbewerb teil. Im ersten Halbfinale treten 16 Länder an, im zweiten Halbfinale am 8. Mai sind es 15 Länder. Die übrigen Länder sind bereits für das Finale qualifiziert. Der Eurovision Song Contest 2014 findet vom 6. bis 10. Mai 2014 in Kopenhagen statt. Im vergangenen Jahr belegte die russische Teilnehmerin Dina Garipova mit „What if“ den fünften Platz.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland