Eis, Knochenschnitzerei, Lachsschnitzel und andere Schätze Jakutiens

Die Logik dieser Politik ist verständlich. Industrietourismus ist wenig populär, und selbst die wenigen an einem solchen Angebot Interessierten bekämen keine Erlaubnis, eine Uran-Mine oder eine Diamantfabrik zu besichtigen. Das Exotische dagegen zieht viele Menschen an - nationale Traditionen, die Spiritualität der Schamanen, Lachs-Carpaccio mit Wodka. Das ist die Zielgruppe, die für den Jakutientourismus angeworben werden könnte. Das zumindest hofft die Regierung dieser wundervollen Republik.

Die Logik dieser Politik ist verständlich. Industrietourismus ist wenig populär, und selbst die wenigen an einem solchen Angebot Interessierten bekämen keine Erlaubnis, eine Uran-Mine oder eine Diamantfabrik zu besichtigen. Das Exotische dagegen zieht viele Menschen an - nationale Traditionen, die Spiritualität der Schamanen, Lachs-Carpaccio mit Wodka. Das ist die Zielgruppe, die für den Jakutientourismus angeworben werden könnte. Das zumindest hofft die Regierung dieser wundervollen Republik.

Ivan Dementievskiy