FIFA-2018: Endspurt für die Luschniki-Arena

Instagram
Russische Blogger besuchten das Herzstück der kommenden WM 2018.

Eine Gruppe russischer Blogger besuchte das einstige Olympiastadion in Moskau. 2018 wird in Luschniki die Fußball-WM eröffnet.

Auch die Abschlusszeremonie der Weltmeisterschaft soll in der Luschniki-Arena über die Bühne gehen. Die Veranstalter haben drei Jahre Zeit, das Stadion für die WM zu rüsten. Der immense Umbau ist voll im Gange. Hier die Bilder vom 24. September.

 

Zahlreiche internationale Events wurden in der 1956 erbauten Anlage ausgetragen. Unvergesslich: Die Olympiaspiele von 1980.

 

Die historische Fassade des Stadions soll erhalten bleiben, das Innere wird fleißig fußballreif modernisiert.

 

2016 sollen die wichtigsten Arbeiten abgeschlossen sein. Gebaut wird rund um die Uhr, sieben Tage die Woche.

 

Instagram-Blogger Dayasov schreibt: „Von den gigantischen Ausmaßen war ich begeistert wie ein kleiner Junge. Baustellen, gefährliche Orte überhaupt sind für Kinder faszinierend. Hier steh ich mitten in diesem riesigen Gelände, mache Fotos. Wahnsinn!“

 

Das in Stahl und Beton gegossene Bauwerk wird komplett neuerfunden. Natürlicher Rasen wird verlegt, hochauflösende Bildschirme und bequeme Sitze werden verbaut, es entstehen mehr Parkplätze und ein neues Pressezentrum für die Live-News.

 

Noch ist hier nichts als Bau, Lärm und Getöse. In drei Jahren kommen Fans zum WM-Finale in die Luschniki-Arena. Merkt euch das Datum vor und bringt eure Freunde mit!

 

 

 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland