Appetit auf Kunst

Das berühmte Bild „Mädchen mit den Pfirsichen“ (1887) ist Teil der Ausstellung zum 150. Geburtstag des Malers Walentin Serow in der Moskauer Tretjakow-Galerie. Diese Ausstellung, die nun zu Ende gegangen ist, hat in den letzten Tagen für ungewöhnliche Aufregung gesorgt: Um die Bilder von Serow noch sehen zu können, standen Menschen stundenlang bei fast minus 20 Grad an. Die Moskauer Behörden richteten deshalb eigens eine Feldküche ein.

Das berühmte Bild „Mädchen mit den Pfirsichen“ (1887) ist Teil der Ausstellung zum 150. Geburtstag des Malers Walentin Serow in der Moskauer Tretjakow-Galerie. Diese Ausstellung, die nun zu Ende gegangen ist, hat in den letzten Tagen für ungewöhnliche Aufregung gesorgt: Um die Bilder von Serow noch sehen zu können, standen Menschen stundenlang bei fast minus 20 Grad an. Die Moskauer Behörden richteten deshalb eigens eine Feldküche ein.

Sergej Bobilew/TASS
Das berühmte Bild „Mädchen mit den Pfirsichen“ (1887) ist Teil der Ausstellung zum 150. Geburtstag des Malers Walentin Serow in der Moskauer Tretjakow-Galerie. Diese Ausstellung, die nun zu Ende gegangen ist, hat in den letzten Tagen für ungewöhnliche Aufregung gesorgt: Um die Bilder von Serow noch sehen zu können, standen Menschen stundenlang bei fast minus 20 Grad an. Die Moskauer Behörden richteten deshalb eigens eine Feldküche ein.