Dem Terror ganz nah

Anatoly Medved/TASS
Sankt Petersburger Polizei schaltet Mitglieder einer Terrormiliz aus.

17. August. Am Vormittag fand in Sankt Petersburg eine ungewöhnliche Antiterroroperation statt. Früh am Morgen stürmten Sondereinheiten der Polizei ein Hochhaus in einem Wohnbezirk der Stadt. Nach offiziellen Angaben hielten sich dort bewaffnete Rebellen aus dem Kaukasus versteckt. Vier von ihnen wurden bei dem Einsatz getötet. Ihnen wurde vorgeworfen, Mitglieder einer illegalen Terrormiliz gewesen zu sein. Die Untersuchungen laufen weiter. 

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland