Exzentrische Ankäufe der russischen Oligarchen

Wladimir Kljukin, ein russischer Unternehmer, der in Monaco lebt, kann mit Leonardo DiCaprio in den Weltraum reisen – er erhielt bei einer Auktion auf der Gala Cinema Against AIDS mit seinem Gebot über 1,5 Millionen US-Dollar den Zuschlag für einen Platz im Raumschiff. Die Wohltätigkeitsveranstaltung wird jährlich von der amfAR, der Stiftung für AIDS-Forschung am Rande der Filmfestspiele in Cannes durchgeführt. Die SpaceShipTwo, die von Sir Richard Bransons Firma Virgin Galactic entwickelt wurde, soll die Passagiere nächstes Jahr während eines zweistündigen Fluges auf eine Höhe von 112 Kilometern befördern, wo sie sich anschließend für vier Minuten in der Schwerelosigkeit befinden werden. Vor der Weltraumreise wird der russische Unternehmer zusammen mit dem berühmten Hollywood-Schauspieler mehrere Tage in einem Ausbildungslager in New Mexico verbringen.

Wladimir Kljukin, ein russischer Unternehmer, der in Monaco lebt, kann mit Leonardo DiCaprio in den Weltraum reisen – er erhielt bei einer Auktion auf der Gala Cinema Against AIDS mit seinem Gebot über 1,5 Millionen US-Dollar den Zuschlag für einen Platz im Raumschiff. Die Wohltätigkeitsveranstaltung wird jährlich von der amfAR, der Stiftung für AIDS-Forschung am Rande der Filmfestspiele in Cannes durchgeführt. Die SpaceShipTwo, die von Sir Richard Bransons Firma Virgin Galactic entwickelt wurde, soll die Passagiere nächstes Jahr während eines zweistündigen Fluges auf eine Höhe von 112 Kilometern befördern, wo sie sich anschließend für vier Minuten in der Schwerelosigkeit befinden werden. Vor der Weltraumreise wird der russische Unternehmer zusammen mit dem berühmten Hollywood-Schauspieler mehrere Tage in einem Ausbildungslager in New Mexico verbringen.

RIA Novosti