Russischer Norden: Verlassene Klöster, unheimliche Höhlen

In der Sowjetära wurden die Klosterräume als Gemeinschaftswohnung genutzt. Später widmete man das Kloster in ein Pionierlager um, bis es schließlich vollkommen leer stand. Die Kirche ist bis heute verlassen, obwohl der Wohnbereich des Klosters touristisch genutzt wird.

In der Sowjetära wurden die Klosterräume als Gemeinschaftswohnung genutzt. Später widmete man das Kloster in ein Pionierlager um, bis es schließlich vollkommen leer stand. Die Kirche ist bis heute verlassen, obwohl der Wohnbereich des Klosters touristisch genutzt wird.

Dmitry Shlyopkin