Cinemagrafisches Backstudio: Das Auge isst mit

Daria Khoroshavina
Fotorezept für einen Birnen-Walnuss-Strudel.

Daria Khoroshavina

Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Zwei russische Fotografinnen stellen Backrezepte als Fotos mit bewegten Inhalten online. Wie von Zauberhand werden einzelne Schritte vorgeführt: Die Bewegungen scheinen endlos abzulaufen. // Rezept für einen Birnen-Walnuss-Strudel.

Daria Khoroshavina

„Wir sind zu zweit: Dascha Choroschawina und Olga Kolesnikowa. Ich erstelle die Bilder, Olja hilft mir, bereitet die Gerichte vor und dekoriert“, lässt Darija RBTH hinter die Kulissen der magischen Koch-Show blicken. // Frische Birnen waschen, schälen und in kleinste Stücke schneiden.

Daria Khoroshavina

„Erst im Februar dieses Jahres haben wir angefangen, Rezepte zu filmen. Unser Projekt ist noch ziemlich jung.“ // Für den Sirup: Etwas Wasser in einen Kochtopf geben.

Daria Khoroshavina

„Das Projekt planen wir im Vorfeld durch, machen eine Liste von Kurzszenen. Danach mache ich die Aufnahmen, bearbeite und speichere sie als GIF.“ // Zucker hinzufügen. Danach die Birnenstücke im Sirup kurz ankochen, nur damit sie weich werden.

Daria Khoroshavina

„Unser erstes Rezept war aus der russischen Küche: Borschtsch (traditionelle russische Suppe aus roter Bete). Das war erst der Anfang. Damals beherrschte ich die Cinemagraphie noch nicht gut.“ // Teig ausrollen (Der Teig aus dem Supermarkt ist auch OK).

Daria Khoroshavina

„Danach fingen wir mit simplem internationalem Essen an. Aber wir werden ganz sicher noch etwas Russisches machen.“ // Den Teig mit abgekühlten Birnenstücken und fein geriebener Walnuss belegen.

Daria Khoroshavina

„Das Ganze ist schon etwas tricky. Jedes Foto hat bewegte Inhalte – tropfen, gießen, rühren – eigentlich nichts Besonderes. Aber die Bewegung muss auf spezielle Weise ablaufen. Also braucht man eine Menge Aufnahmen.“ // Den Strudel zusammenrollen, an den Seiten verschließen und flache Kerben einschneiden.

Daria Khoroshavina

„Die Bilder für unser Portfolio zu machen, ist von Anfang bis Ende faszinierend. Wir suchen uns Gerichte und interessante Rezepte dazu aus. Das Shooting selbst macht eine Menge Spaß. Es ist nicht so stressig, als wenn man Menschen aufnehmen oder mit einer großen Crew arbeiten würde. Das gefällt mir am Projekt am meisten.“ // Ein Ei aufschlagen und den Strudel damit bestreichen, bevor er in den Ofen kommt.

Daria Khoroshavina

„Es ist so, als hätten wir nur eine Chance. Wenn wir die Sahne nicht perfekt in den Kaffee gießen, müssen wir ihn wegschütten, die Tasse auswaschen und das Ganze neu machen. Wir haben schon mal 20 Anläufe gebraucht. Am Ende hatten wir einen Berg von Geschirr, Olgas Hände zitterten, aber das Bild war fertig.“ // Backen, schneiden, mit Puderzucker bestreuen …und mit einer guten Tasse Tee genießen.