Frei von Prunk und Zeremoniell: Die Romanows unter sich

Lebensmomente der letzten russischen Zarenfamilie aus der Sicht ihrer engsten Vertrauten.
Die Bilder halten das Privatleben des russischen Zaren und seiner Familie fest – ganz ohne Glanz und Gloria // Nikolaus II mit Kindern, Familienportrait im Park.
Nikolaus II regierte vom 1. November 1894 bis zu seiner erzwungenen Abdankung am 2. März 1917. // Zar Nikolaus II.
Von der letzten russischen Zarenfamilie sind uns nur wenige vertrauliche Aufnahmen überliefert. Die Fotos machte Anna Wyrubowa, das Hoffräulein der Zarin. // Großfürstinnen Anastassia und Maria.
Zudem war Anna Wyrubowa (rechts im Bild) Alexandra Fedorowna Romanowas engste Freundin und Memoirenschreiberin // Ein Familienfreund mit Anna Wyrubowa, der „Familienfotografin“.
Und diente außerdem als Familienfotografin. Ihre Kamera fing das feierliche und offizielle wie das private Leben der Zarenfamilie ein. // Kronprinz Alexej und Nikolaus II auf der Terrasse des Alexanderpalastes.
Die Kinder – vier Töchter und ein Sohn – sind allesamt in der Familienresidenz groß geworden. // Zarin mit ihren Töchtern.
Zum Hoffräulein wurde Anna Wyrubowa im Januar 1904 ernannt. Feierliche Empfänge und öffentliche Auftritte zu organisieren und die Zarin zu begleiten, war ihre Aufgabe. Als gute Freundin der Zarin verbrachte sie mehrere Jahre im engsten Familienkreis. // Zarin Alexandra Fedorowna.
Die meiste Zeit über lebten Nikolaus II und seine Familie im Alexanderpalast in Zarskoe selo oder im Schloss Peterhof. Den Sommer verbrachten sie im Liwadija-Palast, ihrer Krim-Residenz. Zudem erholte die Familie sich jedes Jahr auf ihrer Jacht „Standard“. Bis zu zwei Wochen am Stück segelten sie entlang des Finnischen Meerbusens und in der Ostsee. // Kronprinz Alexej.
Einige Fotoalben haben die Zeit bis heute überdauert und erzählen uns vom Leben der Zarenfamilie. // Zarin Alexandra Fedorowna mit ihren Töchtern Tatiana und Olga und ihrem Sohn, dem Kronprinzen Alexej.
Seine Herrschaftsepoche zeichnete sich durch Russlands Wirtschaftskraft aus. Zugleich nahmen sozialpolitische Widersprüche und revolutionäre Bewegungen zu, die letztendlich in der Revolution von 1905-1907 und der Oktoberrevolution von 1917 ausbrachen. Auch der Russisch-japanische Krieg und die Beteiligung Russlands am Ersten Weltkrieg sind die Zeichen seiner Regentschaft. // Zar Nikolaus II.
Der einzige Sohn des Zaren litt an Hämophilie – einer Erbkrankheit, infolge derer der Organismus die Blutgerinnung nicht kontrollieren kann. Jeder noch so winzige Kratzer kann tödliche Folgen haben. // Kronprinz Alexej mit seinem Kindermädchen Alexandra Teglewa.
Olga war die Älteste der Kinder. „Olga Nikolaewna war außerordentlich begabt und von bemerkenswerter Intelligenz. Lernen war für sie ein Witz, dennoch war sie manchmal etwas nachlässig. Sie hatte einen starken Willen, war sehr direkt und unnachgiebig ehrlich. Darin ähnelte sie ihrer Mutter sehr“, schrieb Anna Wyrubowa. // Prinzessinnen Tatiana und Olga.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland