Die schönsten Kostüme der Dackelparade in Sankt Petersburg

Die Besitzer nähen die Hundekostüme oft selbst. In Geschäften findet man sie nicht, denn für den Sieg braucht man Originalität.

Die Besitzer nähen die Hundekostüme oft selbst. In Geschäften findet man sie nicht, denn für den Sieg braucht man Originalität.

Irina Grisyuk
Ob Prinzessinnen, Bienen oder Taxifahrer – diese Hunde sind voll süß.
… dieser denkt, er sei ein Maikäfer.
Wer hat den Klempner gerufen? Hier ist er.
In den ersten Jahren wurden weibliche Dackel meist als Prinzessinnen oder Ballerinen verkleidet, nun kennt die Fantasie der Besitzer keine Grenzen mehr…
Das Event findet jedes Jahr am Ende des Monats Mai statt. Seit 5 Jahren kommen Hunderte Dackelbesitzer nach St. Petersburg, um ihre Hunde besonders zu kleiden und bei der Parade zu marschieren.
… oder einen traurige schüchterne Nonne…
Auch wenn das Nervenkostüm beansprucht wird, die Parade ist für alle Teilnehmer eine große Freude.
Die russische Bezeichnung für Dackel lautet „taksa“, deshalb werden jedes Jahr einige Hunde als Taxen verkleidet.
Am 28. Mai 2016 nahmen mehr als 130 Dackel in skurrilen Kostümen an einer Parade in St. Petersburg teil.
Manchmal werden Hunde in Insekten verwandelt. Dieser schöne Dackel gibt vor, eine Biene zu sein…
Die Dackel-Parade ist keine traditionelle Hunde-Show. Es ist eine große Feier mit vielen Teilnehmern, auf der jedes Jahr die lustigsten, schönsten und bizarrsten Kostüme präsentiert werden.
… einen Hundeknochen sah man 2014…