Grob wie das Leben: Stephan Balkenhols „Skulpturen und Reliefs“ in Moskau

Der deutsche Bildhauer Stephan Balkenhol zeigt Mensch und Tier so grob und unvollkommen, wie sie sind.

Der deutsche Bildhauer Stephan Balkenhol zeigt Mensch und Tier so grob und unvollkommen, wie sie sind.

Affe. Foto: Peter Hinschläger
Eine Ausstellung im Moscow Museum of Modern Art zeigt sein Werk.
Er lässt sie einfach aus Holz entstehen mit all ihren Unreinheiten, die von seiner rauen Arbeitsweise noch betont werden.
Sein Werk wird nun im Rahmen eines Projekts des Goethe-Instituts in Moskau gezeigt.
Seit dem 7. September sind seine „Skulpturen und Reliefs“ im Moscow Museum of Modern Art zu sehen.
Die Ausstellung von Balkenhol dauert noch bis zum 13. November. Das Museum ist montags bis sonntags von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt an jedem dritten Sonntag des Monats ist frei.
Die Ausstellung von Balkenhol wird bereits das dritte deutsche Kunstprojekt sein, das in diesem Museum zu sehen ist. 2012 wurde eine Ausstellung Joseph Beuys „Aufruf zur Alternative“ gewidmet. Zwei Jahre später zeigte das Museum „Die Wege der deutschen Kunst von 1949 bis heute“.