Stille Helden: Wie Postboten Russland zusammenschweißen

1913. Ein Briefträger.

1913. Ein Briefträger.

RIA Novosti
Postboten waren für so ein großes Land wie Russland immer schon sehr wichtig. Für die Menschen in abgelegenen Winkeln des Riesenreichs waren sie oft die einzige Verbindung zum Herzland. Hier sind 13 historische Aufnahmen über den Alltag der PostmitarbeiterInnen.
1900. Postboten posieren für ein Foto vor einer Postfiliale.
1938. Eine Postmitarbeiterin in Iwanowo.
1943. Ein Panzeroffizier der Roten Armee fragt den Zusteller, ob es einen Brief für ihn gibt.
1963. Postmitarbeiterinnen sortieren Briefe.
1969. Ein Zusteller bringt Post zu einem sowjetischen Kriegsschiff.
1972. Die Zustellerinnen Flera Mansurowa, Ljudmila Kusnezowa und Walentina Oschereljewa bei ihrer Arbeit in Nabereschnye Tschelny.
1982. Ausblick auf den Kundenbereich im Zentralen Postamt in Moskau.
1977. Eine Postinformationstafel in der Eingangshalle eines Moskauer Wohnblocks.
1987. Eine Postmitarbeiterin unterweist einen Azubi.
1987. Briefbotin Irina Wolkowa stellt Briefe an den Rentierzüchter Juri Filippow in Lowosero bei Murmansk zu.
1987. Region Brjansk. Postbote Iwan Frolenkow bei seiner Arbeit während der Schlammsaison.