Sergei Rachmaninow, letzter Romantiker der russischen Klassik

Foto: RIA Novosti,Vostok Photo, Musik: Sergei Rachmaninow

Sergei Rachmaninow war ein russische Komponist, Pianist und Dirigent. Er galt gemeinhin als einer der besten Pianisten seiner Zeit. Als Komponist zählt Rachmaninow zu den wichtigsten Vertretern der Romantik in der russischen Klassik.

In den frühen Jahren seines Schaffens von Tschaikowski, Rimski-Korsakow und anderen Komponisten beeinflusst, prägte Rachmaninow einen zunehmend konsequenten persönlichen Stil aus, der sich durch große lyrische Kreativität, starke Expressivität, strukturelle Erfindungsgabe und ein breites Klangspektrum facettenreicher und markanter orchestraler Farben auszeichnete.

Das Klavier nimmt in Rachmaninows kompositorischem Werk eine prominente Rolle ein. Er war bemüht, mit seinem eigenen pianistischen Können die gesamte Bandbreite der expressiven Möglichkeiten dieses Instruments zu erkunden. Selbst in seinen frühesten Werken zeigte Rachmaninow ein sehr eigenständiges Herangehen an das Komponieren von Klavierstücken und ein bemerkenswertes melodisches Talent.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland