Zurück in die UdSSR – mit einem neuen Moskauer Museum

Klicken Sie  um die Untertitel zu aktivieren.

Das Museum der UdSSR ist eine private Einrichtung, die vor einem Monat gegründet worden ist. Im Gegensatz zu verschiedenen Museen auf der ganzen Welt, welche die Sowjetunion zum Thema haben, ist diese Institution jedoch nicht den negativen Aspekten des Kommunismus gewidmet. Ganz im Gegenteil: Sie will nostalgische Erinnerungen an die jüngste Vergangenheit heraufbeschwören.

Zu den Höhepunkten der Sammlung gehören Stücke aus dem museumseigenen Archiv ebenso wie Material, das die Organisatoren von privaten Sammlungen erhalten haben. Dies ist das erste Museum in Moskau, das sich ausschließlich mit dem Alltagsleben in der ehemaligen Sowjetunion beschäftigt. In zwei anderen russischen Großstädten, Nowosibirsk und Kazan, gibt es vergleichbare Museen.

Das Allrussische Ausstellungszentrum ist ein Gebäudekomplex im Stadtkern Moskaus. Das Zentrum beherbergt einige der bedeutendsten russischen Monumente. Es gibt hier sieben weitere Museen, die als wichtige Vertreter der russischen Kultur dienen.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland