Jasnaja Poljana, ein Kinderheim auf dem Landgut von Lew Tolstoj

In Jasnaja Poljana, Gebiet Tula, nicht weit von Moskau, lebte der Schriftsteller Lew Tolstoj. Dort kam er zu Welt, schrieb „Krieg und Frieden" und „Anna Karenina", dort ist er beerdigt. Im Juni 1921 wurde das Landgut verstaatlicht. 1948 entstand im Dorf ein Kinderheim.

Die ersten Waisen waren Kinder von gefallenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs. Eines der Waisenkinder dieser Generation, Tatjana Alexejewa, ist heute Leiterin des Heims. Das Kinderheim in Jasnaja Poljana beherbergt und erzieht über 30 Kinder aller Altersstufen. RBTH hat sich in der Anlage umgesehen.

Alle Rechte vorbehalten. Rossijskaja Gaseta, Moskau, Russland